Weiterlesen

Dieser Text ist immer sichtbar.

mehr lesen

Favoriten

Favoriten ist ein geschichtsträchtiger Bezirk, geboren aus dem Umfeld der ersten Bahnhöfe, den Gloggnitzer und den Raaber Bahnhof um 1841. Für weiter Details klicke auf „Weiterlesen“.

mehr lesen

CDs

CDs des Klassik-Ensembles  Monique Mondon – Muth 

mit M. M.-Muth,  Kristin Okerlund, Wolfgang Reisinger und Irene Gernert

 

Hörproben und Beschreibungen der CDs finden sie weiter unten!

Ich möchte diejenige Menschen, die geduldig, mit  wahrer, uneigennütziger Nächstenliebe das Leben auf unserem Planeten wieder lebenswert zu machen trachten, in materieller und ideeller Hinsicht unterstützen.

mehr lesen

 

Auf den CDs gibt es kunstvoll in einer reiflich überlegten Ordnung aneinander gefügte Lieder, Melodien, Auszüge aus Opern, Oratorien, Kantaten etc. von   F. Schubert,  F. Liszt,  G.F. Händel,   W.A. Mozart,  J. Alain, M. Dupré,   J.S. Bach, …

________________________________________________________________

Jedes Werk der zur Verfügung stehenden CDs hat einen direkten Bezug zur Tätigkeit aller an dieser Aktion Beteiligten und letztendlich zu uns allen.

________________________________________________________________

 

Die Liste der CDs mit Beschreibungen und Hörproben:

 

St. Brigitta – Wien:   Werke von J.S. Bach, G.F. Händel, W.A. Mozart

mit Monique Mondon  – Muth, Sopran, und Wolfgang Reisinger, Orgel

 

mehr lesen

Arie amorose:  A. Vivaldi, G.F. Händel, A. Scarlatti 

mit Monique Mondon – Muth (Sopran) und Kristin Okerlund (Klavier)

 

Diese CD soll Sie die außergewöhnliche Schönheit italienischer Liebesarien des auslaufenden 16., 17. und 18. Jahrhunderts, jede ein Juwel in der Musikgeschichte, wiederentdecken lassen, damit sie nie in Vergessenheit geraten!  A. Scarlatti, A. Vivaldi, G.B. Pergolesi, Komponisten aus Italien, Wiege und Heimat der Oper, vertonten eindringliche Geständnisse Liebender und lassen die Liebe wie einen geschliffenen Diamanten in vielen Facetten sichtbar werden.

Hörprobe:  https://youtu.be/Dk1pFFRE_fU   

Rugiadose, odorose; Monique Mondon – Muth & Kristin Okerlund / A. Scarlatti – YouTube

 

Lieder von Schubert, Schumann, Duparc und Liszt

Die Lieder, textlich-musikalisch vollendete Meisterwerke, zeigen, wie die Menschen mit ihren Träumen und Sehnsüchten einerseits durch die Angst in ihren Handlungsfähigkeiten beeinträchtigt (werden)  und andererseits durch die Liebe, mit ihrem Glauben an das unbegrenzt Gute und  unbezwingbaren Optimismus, bis an die Pforten des Paradieses geführt werden.

Hörproben: Ganymed (F. Schubert):   https://youtu.be/zR2A1fFqD8c              

Nacht und Träume  (F.Schubert):  https://www.youtube.com/watch?v=BNeaw_WPET8

 

Ich will Dir mein Herze schenken

Diese CD ist Johann Sebastian BACH, einem der größten Komponisten aller Zeiten, gewidmet.  Obwohl er 20 Mitglieder seiner engsten Familie zu seinen Lebzeiten verloren hatte, erfüllte ihn eine überschwenkliche Lebensfreude (stets furchtlos bereit, die Erde zu verlassen) und gleichzeitig eine hingebungsvolle Liebe zu Gott. Beides hat er in genialer Weise in seiner Musik zum Ausdruck gebracht.

Hörproben: https://youtu.be/BYddNU1baBI        https://youtu.be/h5MiMWY8eWM

 

„Der Kleine Prinz“ von Antoine de SaintExupéry

Sprecherin (und Interpretin) :  Monique Mondon – Muth     

 

Der in Frankreich geborenen M. M.- Muth gelingt es im „Der Kleine Prinz“, die Sensi-bilität und das Tiefsinnige der Sprache ihres Landsmannes Saint-Exupéry sicht- und hörbar zu machen. Dank des Umfanges und Farbenreichtums ihrer Stimme ist es der professionellen Sängerin möglich, für jedes Wesen eine treffende Klang- und Sprech-weise zu finden.

Saint-Exupérys modernes Märchen ist eines der meistgelesenen Werke der Weltliteratur. Menschen vom Kindes- bis ins Greisenalter können daraus lernen:

  • ihrem Leben einen tiefen Sinn zu geben,
  • das Geheimnis von Freundschaft und Liebe zu erfassen und
  • freudig Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.

Blicken Sie eine Stunde lang in die unverfälschte Welt eines Kindes!

Hörprobe:   https://www.youtube.com/watch?v=s8sj-5f2-8E

 

Le Petit Prince“ d’Antoine de Saint Exupéry

récité par  Monique Mondon – Muth

M. M.-Muth née en France, réside en Autriche depuis sa 20ème année. Dans le «Petit Prince», elle réussit à rendre visible et audible la sensibilité et la profondeur de la langue de son compatriote Saint-Exupéry. Grâce à l’étendue et la richesse des couleurs de sa voix, il est possible à la cantatrice professionnelle de trouver pour chacun des personnages sa façon propre de parler et des sonorités vocales adéquates.

Hörprobe:     https://www.youtube.com/watch?v=wTBDcxnAack&t=22s